22. April 2014

Ein wunderschönes Osterwochenende

Ich hoffe, ihr hattet alle ein wunderschönes Osterwochenende! Habt das schöne Wetter und gute Essen genossen, mit euren Kleinen nach Ostereiern gesucht und viel Zeit mit all euren Lieben verbracht.
Da wir dieses Ostern zu Hause geblieben sind, war alles etwas entspannter, als die letzten Jahre. Die Fahrt nach oben und wieder zurück ist eben immer etwas anstrengend und stressig und kostet Zeit. So kamen am Ostersonntag dann meine Eltern und Schwester, wir tranken Kaffee und aßen leckeren Kuchen, es gab kleine Ostergeschenke und strahlende Kinderaugen und ein langer Osterspaziergang wurde gemacht.
Die Sonne zeigte sich zum Glück nachmittags immer mal wieder, nachdem es am Morgen noch etwas grau war und so konnten wir doch noch die frische Frühlingsluft genießen.
Mika-Flynn tappste mit uns mit wie ein Großer. Zwischendurch wurde natürlich immer mal wieder Halt gemacht, weil ein paar Kieselsteine aufgesammelt und genaustens betrachtet werden mussten und die Blümchen am Wegrand so gut dufteten. Er genoß außerdem sichtlich den leichten Wind und wie er ihm durch seine feinen Haare wehte und hielt immer wieder seine Stupsnase in die Luft. Mein kleiner Genießer! Als wir an einem kleinen Jägerhochsitz ankamen, musste dieser natürlich sofort begutachtet und untersucht werden. Außerdem eignete der sich perfekt zum Verstecken-Spielen mit der Omi. :) Es war wirklich herrlich!



Da es, wenn die Sonne sich hinter den Wolken versteckte, noch etwas kühl war, zog ich Mika-Flynn vorsichtshalber einen Schal und seine neue Jeansjacke von name it an. Zusammen mit dem karierten Hemd und seiner Fliege sah er damit einfach zu goldig aus. :) Die tolle Jacke und noch viele weitere hübsche Stücke (viele Sommerjacken) von name it gibt es seit Kurzem bei Heldenkind und sie wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt. An dieser Stelle auch noch einmal herzlichen Dank! Die Jeansjacke ist wirklich perfekt für den Übergang und für etwas kühlere Sommertage, passt zu Allem und mit seinem Sommerparka, den ich euch vor ein paar Wochen vorgestellt habe, hat Mika-Flynn nun zwei Jacken zum Wechseln.



Wie jedes Mal, wenn es so schön draußen ist und wir unterwegs sind, kommt natürlich die Kamera mit, um jeden tollen Augenblick festzuhalten. Dieses Mal hat sie sich auch meine Mama geschnappt und die schönen Bilder von Mika-Flynn am Hochsitz gemacht. Es entstehen teilweise richtige kleine Bildergeschichten von Mika-Flynns Erkundungstouren und Erlebnissen. Momente für die Ewigkeit. Ich weiß zwar so langsam nicht mehr, wohin mit den ganzen Bildern und mein Speicher auf dem Laptop wird immer voller, aber ich kann gar nicht genug haben von den vielen schönen Fotos, den frechen Blicken und dem süßen Lächeln von meinem kleinen Quatschkopf. Seit ich das letzte Mal Bilder ausdrucken lassen habe, ist auch schon wieder ein Weilchen vergangen und es hat sich wieder einiges angesammelt. Deswegen werde ich wohl in den nächsten Tagen wieder eine große Bestellung bei Foto Budni aufgeben, damit ich die schönsten Fotos bald in unsere Erinnerungsalben einkleben und natürlich auch der Familie aktuelle Aufnahmen von Mika-Flynn schenken kann. Mit einer einfachen Bestellsoftware, wie der von Foto Budni ist das auch ein Kinderspiel und im Handumdrehen hat man seine Bilder, die man gerne bestellen möchte, hochgeladen. Die Qualität der Fotos ist super und die Lieferung erfolgt innerhalb weniger Tage, sodass ich mit dem Einkleben und Einrahmen bald loslegen kann. :)

Wie viele Handtaschen braucht eine Frau?

Wenn ich mir etwas in den Kopf gesetzt habe, muss ich es so schnell wie nur möglich umsetzen oder haben. Sehe ich zum Beispiel ein hübsches Teil beim Online-Shoppen und es gefällt mir, muss ich es am besten gleich und sofort bestellen, weil es ja andernfalls sein könnte, dass es sonst ausverkauft wird. Natürlich überlege ich vorher, ob ich es wirklich brauche und mache das alles auch vom Preis abhängig. Ich bin nicht unvernünftig und kaufe wahllos drauf los, aber manchen Dingen kann ich einfach nicht widerstehen.
Nun bin ich also auf der Suche nach einer neuen Tasche, einem Shopper, wie ich euch vor ein paar Tagen bereits erzählt habe, der ein bisschen robuster ist, als die Leinenbeutel und den ich auch für schickere Anlässe verwenden kann. Kurz nachdem ich euch davon erzählt habe, habe ich mich noch in ein paar anderen Onlineshops umgesehen und wurde auch prompt fündig. Ich schaue zum Beispiel immer mal wieder bei Otto.de, weil ich dort schon oft schöne Dinge entdeckt und nicht nur für mich, sondern auch für Mika-Flynn Kleidung (zum Beispiel von Next) bestellt habe. Die Auswahl an Marken ist wirklich riesig und für jeden Geschmack etwas dabei. Und somit habe ich mal wieder mehr Modelle ins Auge gefasst, als dass ich mir kaufen möchte und kann. Eigentlich sollte es ja ein klassisches und schlichtes Modell aus schwarzem oder braunem Leder werden, als ich aber die bunte Tasche mit Azteken-Muster gesehen habe, war es sofort um mich geschehen. Ich finde sie wirklich toll, so schön bunt und eigentlich perfekt für den Sommer. Auch die mit den Polka-Dots ist klasse, denn diese großen Punkte liebe ich ja auch. Und das Modell in Pastell passt ebenfalls perfekt zum Frühling und Sommer und zu den Farben in meinem Kleiderschrank.
Ach, ist das mal wieder schwer. Was meint ihr? Welches Modell gefällt euch am besten und wofür würdet ihr euch entscheiden?

Bildquelle: Otto.de

20. April 2014

Frohe Ostern!



Gestern habe ich noch ziemlich spontan meinen ersten Hefezopf überhaupt gebacken. Wir hatten nichts mehr zum Kaffee da und was passt besser zu Ostern als der traditionelle Hefezopf? Da ich leider auch keine frische Hefe mehr zu Hause hatte, suchte ich nach einem Rezept mit Trockenhefe und wurde zum Glück schnell fündig.
Dieses wollte ich nun noch ganz schnell mit euch teilen, vielleicht hat ja noch jemand von euch vor, auch einen Hefezopf für den Osterbrunch oder zum Kaffee und Kuchen zu backen. Ansonsten kann man ihn ja auch gut noch nach Ostern machen und sich schmecken lassen. :)
Meinen zwei Männern und mir hat es jedenfalls sehr gemundet.
Und da ich auch keinen Hagelzucker mehr da hatte und der Liebste sich den aber gewünscht hatte (blöd, an einem Feiertag auf die Idee zu kommen, ein neues Rezept auszuprobieren :D), habe ich auf die Schnelle einfach improvisiert und den Zopf mit Zuckerherzen verziert. Macht sich prima auf dem gedeckten Ostertisch und sieht klasse aus. :)

Für einen großen Zopf benötigt ihr Folgendes:



  1. Mehl in eine Schüssel sieben. Zuerst mit der Hefe vermischen. Dann Zucker, Vanillezucker, Salz, Eier, Eiweiß und die lauwarme Schlagsahne zugeben und mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem Hefeteig verarbeiten. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort (am besten über der Heizung oder im lauwarmen Wassserbad in der Spüle) stehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.
  2. Den Backofen auf 175°C (Heißluft) vorheizen. 
  3. Den Teig nochmals kurz durchkneten und in drei gleich große Portionen teilen. Jede Portion zu einer Rolle formen und die drei Rollen zu einem Zopf flechten. Den Zopf auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Das Eigelb mit 1 EL Milch verquirlen, den Zopf damit bestreichen, mit Hagelzucker (oder Zuckerherzen) bestreuen und noch einmal an einem warmen Ort gehen ca. 30 Minuten gehen lassen. (Ich muss gestehen, dass ich das nicht gemacht habe, weil es schon so spät war und wir den Hefezopf endlich essen wollten. :D Aber er ist zum Glück trotzdem etwas geworden. ;) )
  4. Wenn der Zopf sich nochmal vergrößert hat, in den Backofen schieben und ca. 35 Minuten backen. Er sollte goldbraun und glänzend sein, wenn er fertig ist. Sofort aus dem Ofen nehmen und auf dem Backblech langsam auskühlen lassen. 
Schmeckt unglaublich lecker mit Butter oder einfach pur! :)




Und nun wünsche ich euch ein wunderschönes Osterfest im Kreise eurer Lieben, viel Spaß bei der Eier-Suche und erholsame Feiertage! Lasst es euch gut gehen und genießt das leckere Essen. :)

18. April 2014

Like a fairy tale

Ihr Lieben, ich hoffe, ihr genießt alle das lange Osterwochenende und die freien Tage! Wir verbrachten den Karfreitag ganz gemütlich zu Hause und genossen einfach mal das Nichtstun. Naja, fast. Einen leckeren Hefezopf habe ich gebacken (Rezept folgt) und jetzt schreibe ich gerade diesen Post. ;)

Wer mir auf Instagram folgt, hat einen Teil dieses wunderschönen und bezaubernden Kleides bereits gesehen. Ich bin wirklich sehr verliebt in diesen Traum aus weißer Spitze! Beim Tragen fühle ich mich wie eine Prinzessin, ganz unbeschwert und leicht. Oder wie ein Blumenmädchen. Im Herzen bin ich das sowieso. Es ist wirklich perfekt. Ich sehe mich damit über eine Sommerwiese schweben, mit einer Blumenkette im Haar. Oder durch die verwunschenen Wälder streifen. Zusammen mit kleinen Rehkitzen und Häschen. Dabei glitzern funkelnde Sonnenstrahlen durch die Baumkronen...Hach...:D
Das Kleid ist ein weiterer Teil aus meiner aktuellen Chicwish-Lieferung und ich bin auch davon restlos begeistert. Es wird auf jeden Fall mein Lieblingskleid in diesem Sommer werden!
 
Dress-Chicwish, Boots-Minnetonka, Bag-Primark

15. April 2014

Die Nonabox im März



Vor ein paar Monaten durfte ich sie bereits schon einmal testen. Nun erreichte uns im März erneut eine der hübschen Nonaboxen. Etwas verspätet kommt nun der Bericht dazu, was drin war und wie Mika-Flynn und mir der Inhalt gefällt.
Jeden Monat stellt das Nonabox-Team ein Überraschungspaket zusammen, in dem sich sechs bis neun ausgewählte und hochwertige Produkte für Mama und Baby befinden. Qualität und praktischer Nutzen der Produkte spielt eine große Rolle. In der Regel wird die Box individuell auf jede Abonnentin und das Alter ihres Babys abgestimmt.
In unsere Box verirrten sich ein Neugeborenen-Mützchen und ein Mini-Schnuller von NUK für Babys von 0-2 Monaten, was ich für Mika-Flynn leider nicht mehr gebrauchen kann. Wir sind sowieso gerade dabei, ihm den Schnuller ganz abzugewöhnen und davon abgesehen hätte er den Schnuller aus der Box nicht nehmen können, da er viel zu klein und nicht auf seinen Kiefer abgestimmt ist. Das Erstlingsmützchen wandert leider auch erstmal in unsere Kiste mit zu klein gewordenen Sachen und kommt vielleicht irgendwann mal bei Baby Nr. 2 zum Einsatz. ;)
Was die Folsäure betrifft scheint das Team der Nonabox wohl mehr zu wissen, als ich? ;) Denn ich bin weder schwanger, noch wird Mika-Flynn noch gestillt und ich habe hier im Moment gar keinen Bedarf. Nur gut, dass die Kapseln bis 2016 haltbar sind. ;)
Den LKW aus Plastik von Viking Toys hat sich Mika-Flynn aber gleich geschnappt und damit gespielt. Autos haben es ihm sowieso angetan.
Eigentlich bringen wir ihm auch gerade das Trinken aus normalen Gläsern und Bechern bei, aber für unterwegs ist ein Schnabelbecher wie der von NUK trotzdem noch am praktischsten, weil nichts daneben gehen kann.
Für lange Fahrten in den Norden und wieder zurück haben wir nun schonmal ein erstes Hörbuch für Mika-Flynn. "Mama, wann sind wir endlich daaa?" passt ja auch wirklich perfekt.
Außerdem waren noch süße Postkarten in der Box, mit denen Mika-Flynn ebenfalls gleich anfing zu spielen, sie sortierte und von A nach B trug.

Bis auf die drei genannten Produkte, mit denen wir leider nichts anfangen können, bin ich eigentlich zufrieden mit der Nonabox für den März und bin schon gespannt, was in der Aprilbox Spannendes auf uns wartet.