24. Mai 2015

PREGNANCY: BABY BUMP UPDATE // 15 WEEKS

Und schon wieder ist eine Woche vorbei. Mittlerweile bin ich nun schon in der 16. Schwangerschaftswoche, der Rückblick auf Woche 15 folgt aber in diesem Post. Die Zeit rast, das ist wirklich unglaublich. Der Babybauch wächst, das Flattern und Stupsen bilde ich mir wohl nicht mehr ein und mein Körper verändert sich immer mehr. Zwar bin ich in dieser Schwangerschaft deutlich gelassener und mache mir nicht so viele Gedanken, wie in der ersten, bin aber natürlich trotzdem sehr gespannt und neugierig, was die kommenden Wochen wohl noch so mit sich bringen werden und ob es Unterschiede zur ersten Schwangerschaft geben wird.

In der 15. Schwangerschaftswoche ist das Krümelchen ungefähr so groß wie ein Apfel und misst 9cm vom Scheitel bis zum Steiß. Es wiegt ca. 70g, ist also nicht mal so schwer wie eine Tafel Schokolade. Dieses Gewicht wird es aber in der nächsten Woche erreichen. Rein theoretisch könnte man auf dem Ultraschall nun schon erkennen, was es wird, da die Geschlechtsorgane nun schon deutlich sichtbar sind.



Wie weit: 15 Wochen (aktuell 15+3)

Gewichtszunahme: Seit dem letzten Wiegen beim Frauenarzt war ich nicht mehr auf der Waage. Also vermutlich immer noch so um die 2-2,5 Kilo mehr.

Schwangerschaftsstreifen: keine

Bauchnabel innen oder außen: innen, mit leichter Wölbung nach außen

Symptome: Müde bin ich immer noch oft, vor Allem nachmittags, so dass ich mich meistens auch kurz hinlege, wenn Mika-Flynn seinen Mittagsschlaf macht. Außerdem plagen mich fast täglich Kopf- und Spannungsschmerzen, die mich manchmal ziemlich lahm legen. Da ich keine Schmerztabletten nehmen möchte, muss ich sie so gut es geht, aushalten, was nicht immer so leicht ist. Ich hoffe wirklich, dass sie durch das Magnesium besser werden. Ein ganz neues Symptom, das aber wohl normal zu sein scheint: Juckende Arme. Seit zwei Wochen nun, immer mal mehr, mal weniger stark, jucken sie ohne Grund. Zuerst dachte ich, dass es daran lag, dass ich die Bodylotion gewechselt habe. Als ich aber wieder auf die alte umstieg, wurde es trotzdem nicht besser und beim Termin mit meiner Hebamme erfuhr ich dann, dass es wohl noch anderen Schwangeren so geht und es so lange es nicht schlimmer werden oder sich auf den ganzen Körper ausbreiten würde, nicht bedenklich ist. Im letzten Trimester kann es wohl ein Anzeichen darauf sein, dass die Leberwerte nicht stimmen, aber so weit bin ich ja noch nicht. Ich creme nun eben viel und versuche, mich nicht zu sehr zu kratzen. Immer mal wieder was Neues. Bei Mika-Flynn hatte ich das nämlich nicht.

Schlafverhalten: Weiterhin gut. Meistens schlafe ich nach wenigen Minuten ein. Allerdings liege ich nicht mehr so gerne auf dem Rücken und drehe mich nach kurzer Zeit auf die Seite.

Heißhunger: auf frischen Salat, Himbeeren, auf alles mit Kartoffeln (Kartoffelgratin, -salat, Pellkartoffeln), selbstgemachten Schokopudding, Fruchtbuttermilch 

Abneigungen: gegen Kaffee

Schönster Moment der Woche: Als der Liebste nach vier Tagen wieder nach Hause gekommen ist. Außerdem erzählt Mika-Flynn uns nun immer ganz stolz, wenn wir ihn Fragen, was in Mamas Bauch ist: "Bebi!" Dabei könnte ich jedes Mal dahin schmelzen. Zwar ist in seinem Bauch auch ein Bebi, wie er uns sagt, aber das macht ja nichts. :D

Schreckmoment der Woche: Gab es zum Glück keinen.

Kindsbewegungen: Ich glaube, dass ich tatsächlich manchmal ganz kurz kleine Drehungen und Purzelbäume spüre. Immer wenn ich dann aber die Hand auf den Bauch lege, um die Bewegungen bewusster zu fühlen, hört es auf. Da will mich wohl jemand ärgern. :D

Geschlecht: Werden wir frühestens beim nächsten Termin in 2 1/2 Wochen erfahren.

Umstandsmode: Keine Neuzugänge.

Neuzugänge für das Baby: in dieser Woche ebenfalls keine

Sport: Dreimal war ich laufen, das Standardprogramm.

Stimmung: Glücklich, meistens jedenfalls.

Worauf ich mich freue: Auf die wachsende Kugel und wie Mika-Flynn wohl darauf reagieren wird, wenn er das Baby zum ersten Mal von außen spürt. Dann wird es wohl auch für ihn etwas greifbarer und verständlicher. Und auf unseren Sommerurlaub. Und den Sommer allgemein.

Was mir fehlt: Kopfschmerzfreie Tage...

Außerdem: Habe ich in dieser Woche meine Hebamme kennen gelernt und mich sofort mit ihr verstanden. Sie ist noch sehr jung (Jahrgang 92), aber sehr kompetent, lieb und wir waren sofort auf einer Wellenlänge. Sie wird dann die Nachsorge übernehmen, steht mir aber auch vorher natürlich bei Fragen mit Rat und Tat zur Seite. Meine Hebamme, die ich bei Mika-Flynn hatte, hat ja leider aufgehört, weswegen ich mir nun eine neue suchen musste. Deswegen bin ich wirklich froh, gleich wieder eine so nette Person gefunden zu haben.


Outfit: Button Down Skirt

Einen wunderschönen Pfingstsonntag wünsche ich euch, ihr Lieben! Ich hoffe, ihr genießt alle das verlängerte Wochenende. Da hatte ich eigentlich in den letzten Tagen so viele Posts für euch geplant, dann aber entweder keine Zeit gehabt, wenn ich Lust zum Bloggen gehabt hätte oder aber wie gestern, den ganzen Tag über diese nervigen und wohl schwangerschaftsbedingten Kopfschmerzen, die mich seit ein paar Wochen fast schon täglich plagen. Hormone, Wetter, was auch immer es ist, es setzt mir manchmal ganz schön zu und ich würde am liebsten den ganzen Tag die Augen zu machen, was natürlich nicht geht...Bei Twitter bekam ich nun den Tipp, das Magnesium dagegen helfen soll (Medikamente soll man ja in der Schwangerschaft so gut es geht, vermeiden) und das werde ich nun mal ausprobieren und hoffen, dass es dann besser wird.

So, nun aber genug "gejammert". Eigentlich wollte ich euch jetzt nämlich noch mein Outfit zeigen, das ich so vor ein paar Tagen getragen habe. So lange mein Babybauch noch einigermaßen in meinen Button Down Rock aus Denim passt, sollte ich ihn so oft es geht ausführen, da ich ihn mir kurz bevor ich erfahren habe, dass ich schwanger bin, gekauft habe und ihn so schön und viel zu schade finde, als dass er nun bis zum nächsten Frühjahr im Schrank liegen bleibt. Hoffen wir mal, dass es die Temperaturen in den nächsten Tagen wieder öfter zulassen, beinfrei zu tragen. Dann kann ich auch endlich ein wenig an meiner Bräune arbeiten und muss euch nicht mehr meine käsig-weißen Beine präsentieren. :D

Button Down Skirt-H&M (similar here & here) // Red striped Shirt-H&M (similar here & here) // Flats-Asos (here) // Watch-Daniel Wellington (here)


Vergesst nicht mein tausendkind-Gewinnspiel, bei dem ihr noch bis kommenden Mittwoch teilnehmen und einen von drei Gutscheinen für den Shop gewinnen könnt. ;) 






20. Mai 2015

What to wear // Dress the bump - Schick in der Schwangerschaft

Bequem muss es sein. Und nichts soll zwicken. Außerdem darf es gerne stylisch sein.
Das wäre wohl die Antwort auf die Frage, was ich in der Schwangerschaft am liebsten trage. Mit zunehmenden Bauchumfang wird die Herausforderung immer schwieriger, was man morgens aus dem Kleiderschrank zieht, um damit auch mit wachsender Kugel gut auszusehen. 
Noch habe ich das Glück, dass mir die meisten normalen Hosen passen. Bis auf die ganz engen High Waist Skinny Jeans kann ich fast alles noch tragen. So lange sie den Bauch noch nicht einengen und zwicken, ist alles gut. Dennoch habe ich mir aber nun schon die zweite Umstandsjeans gekauft. Einfach aus dem Grund, weil sie so mega bequem sind. Das elastische Bändchen am Bauch wächst mit und die Hose passt auch noch im neunten Monat. Außerdem wollte ich zum Beispiel diesen Sommer unbedingt eine weiße Jeans haben, aber es hätte wenig Sinn gemacht, eine normale zu kaufen, also griff ich zum Umstandsmodell, das ich auch schon öfters getragen habe. 
Dazu liebe ich luftige und flattrige Tops, die den Bauch leicht umspielen und das Bündchen verdecken. Dazu eine hübsche, filigrane Kette und ein Paar flache und bequeme Schuhe (im Sommer am besten Espadrilles) und das Outfit ist perfekt. Für die kühleren Tage dann noch einen schicken Kurzmantel im Oversize-Look drüber, den man auch prima mit großer Babykugel im Herbst noch tragen kann. 

Den wachsenden Bauch pflege ich mit Öl gegen Dehnungsstreifen. Zwar hatte ich in der ersten Schwangerschaft zum Glück keine Probleme damit, aber deswegen versuche ich trotzdem so früh wie möglich vorzubeugen und die Haut geschmeidig und elastisch zu halten. 

Und für die einzelnen Abschnitte der Schwangerschaft muss ich mir unbedingt noch die Milestone Pregnancy Cards bestellen, die man ganz wunderbar für Bauchfotos benutzen kann und auf denen so schöne Dinge stehen, wie die einzelnen Wochen oder Sätze wie "Heute hast du zum ersten Mal getreten."

Grauer Kurzmantel von Topshop // Weißes Top von Oasis // Umstands-Jeans im Destroyed-Look von Topshop // Bunte Espadrilles mit Aztec-Print von Gaimo Espadrilles Goldene Kette mit mehreren Anhängern von Madeleine Issing // Öl gegen Dehnungsstreifen von Weleda // Milestone Pregnancy Cards über DaWanda


An alle (werdenden) Mamas: Was war oder ist eure Wohlfühl-Uniform in der Schwangerschaft? Und auf welche Dinge wollt(et) ihr auf keinen Fall verzichten?





*In diesem Post sind Affiliate Links enthalten.

19. Mai 2015

Giveaway: Gewinnt einen von drei tausendkind-Gutscheinen

Einer meiner absoluten Lieblings-Onlineshops, wenn es um Kindermode, Spielzeug, Bücher oder Kinderzimmereinrichtung geht, ist schon seit langer Zeit tausenkind. Ich bestelle wirklich oft dort, wenn Mika-Flynn mal wieder neue Schuhe braucht (wie jetzt im Sommer ganz dringend Sandalen), die alten Bücher ausgelesen sind und wir neuen Lesestoff haben wollen oder ich auf der Suche nach einem neuen Spielzeug oder wie jetzt vor Kurzem, Dingen für den Kindergarten-Alltag bin. Vesperdosen, Rucksäcke, Matschhosen, Hausschuhe und Gummistiefel - es gibt eigentlich nichts, was es bei tausendkind nicht gibt. Auch jetzt für den Sommer brauchen wir noch ein paar Sachen für die vielen Draußen-Tage. Das Sandspielzeug soll erweitert werden und Regenjacken sollte man auch in den wärmeren Monaten ab und zu griffbereit haben.

Ich freue mich sehr, dass ich nun in freundlicher Zusammenarbeit mit tausendkind ein Gewinnspiel für euch veranstalten darf. Das Beste: Es wird nicht nur einen Gewinner geben, sondern drei. Auf den 1 Platz wartet ein 75€-Gutschein, der 2. Platz darf sich über 50€ freuen und auch der dritte Platz bekommt einen Gutschein im Wert von 25€, der für seinen Wunschartikel im Shop ausgegeben werden darf.

Die einzige Bedingung, die ihr auf jeden Fall erfüllen solltet: Erzählt mir doch in den Kommentaren, wie ihr euch am liebsten mit euren Kids im Frühling und Sommer draußen beschäftigt und was dabei aus dem tausendkind-Shop auf keinen Fall fehlen sollte. Hierzu dürft ihr gerne in der Outdoor-Kategorie von tausendkind stöbern, aber natürlich auch im gesamten Shop schauen, was euch gefällt.

Alle weiteren Bedingungen, die ihr erfüllen könnt, aber nicht müsst, um extra Lose zu sammeln, erfahrt ihr, wie immer, im Rafflecopter.




Das Gewinnspiel endet in einer Woche, am 27.05.2015. Danach lose ich die Gewinner aus, die anschließend vom Team von tausendkind benachrichtigt werden und ihre Gutscheine erhalten. 

Ich drücke euch allen feste die Daumen und wünsche euch viel Spaß und Glück beim Mitmachen! :)


18. Mai 2015

Outfit: Blümchen an Wasserfarben

Das Wetter im Mai ist zwar meistens schon ganz wunderbar frühlinghshaft und mild, manchmal aber eben auch noch etwas trügerisch. Insbesondere morgens und abends, wenn es dann doch noch etwas frisch ist und man vielleicht noch etwas zu leicht angezogen ist oder die Temperaturen falsch eingeschätzt hat. Ich friere zum Glück an den Beinen nicht so schnell, sondern brauche es eher an den Armen warm und somit trage ich auch gerne mal an etwas frischeren Tagen ein Sommerkleid oder Röcke, die ich dann mit Jeansjacken oder leichten Blousons so style, dass ich darin nicht ins Frösteln gerate.
Zu meinem schon etwas älteren Blümchenkleid, das ich letzte Woche mal wieder aus dem Kleiderschrank gefischt habe, passen meine neuen Adriana Flats von Crocs farblich außerdem ganz hervorragend. Die Ballerinas, die an Strandschuhe erinnern, machen sich aber nicht nur am Meer oder im Freibad perfekt, sondern verleihen vielen Sommeroutfits den gewissen Farbtupfer. Und das Gute: Dadurch, dass sie so luftig sind, gerät man darin auch nicht so schnell ins Schwitzen.
Und sollte man damit mal in einen erfrischenden Sommerregen geraten, macht das auch nichts, denn sie sind absolut wasserfest.

Farblich passend dazu haben wir von Crocs freundlicherweise noch die Kids Handle It Rain Boots in der Farbe Pool Blue für Mika-Flynn bekommen. Die kann er dann im Kindergarten oder auf dem Spielplatz tragen, wenn das Wetter doch mal etwas schlechter sein sollte, ohne nasse Füße zu bekommen. Und die knallige Farbe macht sofort gute Laune. Gemeinsam können wir dann mit unseren neuen Crocs durch große Sommerregen-Püftzen springen! :)


Dress (old)-Modcloth (similar here) // Denim Jacket (old)-Zara (similar here) // Watch-Daniel Wellington // Adriana Flats-Crocs* // Kids’ Handle It Rain Boot-Crocs*

Wie gefallen euch unsere neuen Crocs? 




*PR-Samples
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...